Krebs- und Gesundheitsvorsorge

Die konventionelle Krebsvorsorge umfasst die Inspektion und Palpation der Brust sowie die Untersuchung der Scheide und des Muttermundes. Hierbei werden Zellen mittels eines Tupfers vom Muttermund und Zellen aus dem Gebärmutterhals mittels eines kleinen Bürstchens entnommen und in ein Speziallabor auf Zellveränderungen (Gebärmutterhalskrebs und seine Vorstufen) getestet.

Zusätzlich findet eine Tastuntersuchung von Gebärmutter und Eierstöcken statt. Altersabhängig wird die rektale Untersuchung und ein Labortest auf Blut im Stuhl durchgeführt. Zwischen dem 56. und 65. Lebensjahr wird eine Darmspiegelung empfohlen.

Die moderne Krebsvorsorge umfasst eine genauere Untersuchung der Brust und der Organe im Unterbauch mithilfe modernster  Ultraschalltechnik. Diese Untersuchungsmethode wird jedoch bei der normalen Vorsorge nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Falls Sie Interesse an unserer modernen Krebsvorsorge haben, sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gern.